18
.
February 2021
3 Minuten

Mit Balanced Scorecards und Solyp zeigt Rohde & Schwarz Weg in die Zukunft

Referentinnen präsentierten erfolgreiche Steuerung und Umsetzung der Strategie im weltweiten Vertrieb mit Hilfe von Balanced Scorecards

Ute Dehner-Boulahia und Monika Schreck präsentierten die Erfolge, Herausforderungen und Strategie bei Rohde & Schwarz anhand der Balanced Scorecard Methode. (Foto: Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG)

Mitte Februar setzten wir unsere User-Circle-Webinar-Reihe live aus dem Rohde & Schwarz Filmstudio am Unternehmensstammsitz in München fort. Die beiden Sales Operations Manager Ute Dehner-Boulahia und Monika Schreck präsentierten die Erfolge, Herausforderungen und die Strategie anhand der Balanced Scorecard Methode in einem weltweit agierenden Großkonzern. Dabei ging es darum, die Ziele nicht nur in einem Strategiepapier festzuschreiben, sondern auch in den Köpfen der Mitarbeiter zu verankern und zu operationalisieren.

Gemeinsam verantworten beide Damen den weltweit aufgesetzten Balanced Scorecard-Prozess bei Rohde & Schwarz im Vertriebsbereich und gewährten den Teilnehmern wertvolle Praxiseinblicke. Unter dem Titel „Rohde & Schwarz – Die Balanced Scorecard als Wegweiser der Zukunft“ veranschaulichten sie das Thema Balanced Scorecard methodisch und fachlich. Die beiden Damen zeigten, wie ein erfolgreiches Alignment und eine strategiekonforme Umsetzung der Ziele erreicht werden kann.

Den Herausforderungen bei der Strategieplanung mit „Cascading“ begegnen

„Die drei größten Herausforderungen bei der strategischen Planung sind für uns: 1. Die Definition einer guten Strategie, 2. Ein weltweites Alignment zu dieser Strategie herzustellen und 3. Die geschriebene Strategie in Aktionen zu übersetzen“, so Monika Schreck. „Wir müssen hinterfragen, wie wir Strategie an die Mitarbeiter kommunizieren und wie gut wir dies derzeit tun.“

Rohde & Schwarz arbeitet mit dem sogenannten „Cascading“, also dem Ziele ableiten und herunterbrechen. Wie das funktioniert? Aus der Corporate Balanced Scorecard leiten sich die einzelnen Geschäftsfelder, Abteilungen und Teams ihre Ziele ab. „Dadurch stellen wir sicher, dass wir alle auf die gleichen Ziele hinstreben“, betont Monika Schreck.

Gestartet ist Rohde & Schwarz analog mit PowerPoint-Templates für die einzelnen Marktsegmente, Regionen und Länder. Am Ende gab es rund 70 Balanced Scorecards mit insgesamt mehr als 1.400 Seiten Strategieinformationen, die weltweit verteilt und aktualisiert werden mussten. „Dieser analoge Prozess war nicht sehr effizient, teilweise sehr fehleranfällig und die Koordination des Ganzen sehr aufwändig. Erwachsen ist daraus der Wunsch nach einem Tool, dass uns dabei digital unterstützt“, resümiert Ute Dehner-Boulahia.

Mit Solyp konnte der bestehende Prozess mit den altbekannten Formularen digitalisiert werden, was insgesamt zu einer erheblichen Effizienzsteigerung geführt hat. Abhängigkeiten zwischen den Scorecards und Zielen werden nun ersichtlicher und die Präsentationsunterlagen für die Management-Meetings per Knopfdruck einheitlich erzeugt. „In Zukunft erhoffen wir uns mit der Einführung von Solyp 4.0 mehr organisationsübergreifende Ansichten sowie ein verbessertes Tracking der doch sehr zahlreichen strategischen Initiativen“, so Ute Dehner-Boulahia.

Die Referentinnen

Ute Dehner-Boulahia

Seit 1992 ist Ute Dehner-Boulahia bei Rohde & Schwarz in verschiedenen Funktionen im Vertrieb und Service tätig. Unter anderen arbeitete sie als Office Manager der Büros in Peking und Shanghai, Service Manager und QM-Auditor in der globalen Service-Organisation. Als Sales Operations Manager ist Ute Dehner-Boulahia seit 2016 mit dem Schwerpunkt „Definition und Umsetzung des Strategieplanungsprozesses in Solyp“ betraut.

Monika Schreck

Monika Schreck, seit 2003 bei Rohde & Schwarz in verschiedenen Funktionen tätig, arbeitet seit 2015 als Sales Operations Manager. Zum Verantwortungsbereich der zertifizierten „Balanced Scorecard Professional“ zählen die Analyse von Vertriebsdaten, der Ausbau des Sales Reportings, die Prozessverantwortung sowie der Roll-Out der Balanced Scorecard Methodik in der Vertriebsorganisation.

Rohde & Schwarz im Überblick

Das Unternehmen Rohde & Schwarz entwickelt, fertigt und vertreibt eine breite Palette elektronischer Investitionsgüter für Industrie, Infrastrukturbetreiber und hoheitliche Kunden. Im Fokus stehen Lösungen, die zu einer sicheren und vernetzten Welt beitragen.

Der unabhängige Konzern gehört in all seinen Arbeitsgebieten zu den Technologie- oder Marktführern, so in der Mobilfunk- und Hochfrequenz-Messtechnik, der Broadcast- und Medientechnik, der Flugsicherungs- und militärischen Funkkommunikation wie auch auf dem Gebiet der Cybersicherheit und Netzwerktechnik.

Im Geschäftsjahr 2019/2020 generierte Rohde & Schwarz einen Umsatz von 2,5 Milliarden Euro. Diesen Erfolg verdankt das Unternehmen mit Hauptsitz in München seinen 12.000 hoch qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in mehr als 70 Ländern.

Ein kurzes Video rund um die Firma Rohde & Schwarz können Sie hier ansehen.

Möchten Sie mehr zum Balanced Scorecard Prozess und der Unterstützung mit Solyp erfahren? Dann schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an thinktank@evolutionizer.com.

Unsere Mission bei Evolutionizer ist es, das strategische Management in Unternehmen durch innovative Software zu unterstützen.

Erfahren Sie mehr über unsere Plattform Solyp  – Enterprise Cloud for Strategy und wie unsere Technologie Sie im strategischen Entscheidungsprozess und der Umsetzung unterstützen kann.

WEITERE Artikel zum Thema
9
.
April 2021
1 Minute

ebm-papst setzt auf Solyp

Wir freuen uns sehr, die ebm-papst auf der Solyp-Plattform begrüßen zu dürfen. Die Enterprise Cloud für Strategie wird vor allem für das Portfolio-Management strategischer Initiativen eingesetzt.

Artikel lesen
26
.
March 2021
2 Minuten

Jetzt anmelden für das Strategy Execution Forum

Sichern Sie sich Ihr kostenloses Ticket für den 1. Veranstaltungstag der digitalen internationalen Konferenz.

Artikel lesen
4
.
March 2021
1 Minute

Neu bei Evolutionizer: Martin Erharter

Seit März ergänzt Martin Erharter die Evolutionizer Geschäftsleitung. Herzlich willkommen im Team! Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Artikel lesen
5
.
February 2021
2 Minuten

Digitalisierungsschub beschleunigt KI-Entwicklungen

Bedingt durch den Digitalisierungsschub waren die Voraussetzungen für den Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) nie besser. Diese Trends werden uns 2021 begleiten.

Artikel lesen

Das Wichtigste zu Strategy & Leadership
monatlich direkt in Ihrer Inbox

Newsletter abonnieren